Saarländischer Turnerbund auf Facebook     Saarländischer Turnerbund auf YouTube
Menü

Sieben Saarländerinnen starten in Berlin bei Deutschen Meisterschaften in der RSG

In diesem Jahr finden die Deutschen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik im Rahmen des innovativen Multisportevents „Die Finals – Berlin 2022“ statt.

Vom 24. bis 26. Juni geht es in der Hauptstadt um die Entscheidungen der Meisterklasse in den Einzel- und Gruppendisziplinen.

Das Saarland wird vertreten durch sieben junge Sportlerinnen des TV St. Wendel. Seit vielen Jahren bereiten sie sich erfolgreich an der Hermann-Neuberger-Sportschule Saarbrücken in Kooperation mit dem Gymnasium am Rotenbühl auf derartige Titelkämpfe vor. Im letzten Jahr wurde ihr Fleiß mit der Silbermedaille im Juniorenbereich der Deutschen Gruppenmeisterschaft belohnt. Damals fand der Wettkampf noch online statt. Außerdem behauptet sich das Team seit einigen Jahren erfolgreich in der ersten Bundesliga.

Doch dieses Jahr ist es was ganz besonderes, denn das Trainerteam um Landestrainerin Karin Schalda-Junk hat mit Xenia Mauer aus Güdingen und Pauline Köhler aus Eschringen nicht nur zwei Einzelgymnastinnen am Start, sondern gleich ein ganzes Team bestehend aus derzeit sieben Gymnastinnen, die der besonderen Atmosphäre in der Berliner Max-Schmeling-Halle entgegenfiebern: Neben Mauer, die breits im letzten Jahr an ihrer ersten Deutschen Meisterschaft teilgenommen hat, und Köhler gehören Angelina Fink aus St. Ingbert, sowie die beiden Bundeskaderathletinnen Regina Krivossev aus Rehlingen und Diana Bernhardt aus Saarlouis zur Stammgruppe. Elisabeth Polzin-Kvasova aus Ottweiler und Emma Klein aus Saarbrücken sind derzeit leider verletzt, unterstützen das Team aber wo immer möglich und freuen sich trotzdem auf ihre ersten "Deutschen" im Aktivenbereich. Zwei Choreografien stehen auf dem Programm des Gruppenmehrkampfes, eine mit 5 Reifen, eine mit zwei Bällen und 3 Bändern. Die Konkurrenz ist groß, so ist der amtierende Deutsche Meister des TV Dahn, sowie Gruppen aus Berlin, Braunschweig und Oppau am Start.

Das Ziel der Saarländerinnen im Gruppenwettkampf sind in erster Linie ausdrucksstarke und stabile Darbietungen in den Handgerätefinals. Im Einzel treten die besten 18 Gymnastinnen aus ganz Deutschland an. Hier dürfen die Saarländerinnen bei guten Vorträgen mit Ball, Band, Reifen und Keulen auf eine TOP-Ten-Platzierung und /oder vielleicht das ein oder andere Finale hoffen.

Zeitplan

Freitag, 24. Juni 2022
Wettkampfzeiten 8:30 – 12:30 Uhr Rhythmische Sportgymnastik Einzel – Mehrkampf
TV-Zeiten (ZDF) 13:45 – 13:55 Uhr Mehrkampf RSG Einzel
Streaming 08:30 – 12:30 Uhr RSG Mehrkampf Einzel

Samstag, 25. Juni 2022
Wettkampfzeiten
15:00 – 18:00 Uhr Rhythmische Sportgymnastik Einzel – Gerätefinals l
18:30 – 20:30 Uhr Rhythmische Sportgymnastik Gruppe – Mehrkampf
Streaming 15:00 – 18:00 Uhr RSG Gerätefinals Einzel

Sonntag, 26. Juni 2022
Wettkampfzeiten 10:00 – 11:30 Uhr Rhythmische Sportgymnastik Gruppe – Gerätefinals ll

Weitere Infos