Saarländischer Turnerbund auf Facebook     Saarländischer Turnerbund auf YouTube
Menü

LEIPzigmal mehr Turnfest: Gerätturnen beim Internationalen Deutschen Turnfest 2021 - neues Meldeverfahren im Pokal- und Wahlwettkampf mit individueller Wahlmöglichkeit der Wettkampfzeit

Der Arbeitskreis Gerätturnen des Turnfestes Leipzig 2021 möchte allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen mit den nachfolgenden Informationen einen Lichtblick in der wettkampflosen Corona-Zeit geben. Die beste Nachricht gleich vorneweg:  Es finden trotz der verkürzten Turnfest-Zeit alle gewohnten Wettkämpfe statt. Interessant ist besonders das neue Meldeverfahren im Pokal- und Wahlwettkampf mit individueller Wahlmöglichkeit der Wettkampfzeit.

Wahlwettkampf Gerätturnen beim Turnfest 2017 in Berlin. Foto: DTB.

Folgende Wettkämpfe stehen auf dem Turnfest-Programm:

  • Deutsche Meisterschaften m/w (DM)  
  • Deutsche Jugendmeisterschaften m/w (DJM)  
  • Deutsche Seniorenmeisterschaften m/w (DSenM)  
  • Deutschland-Cup m/w (D-Cup)  
  • Pokal-Wettkämpfe im LK-Bereich m/w  
  • Wahlwettkampf m/w  
  • Deutsche Mehrkampf-Meisterschaften und Jahnwettkämpfe m/w  
  • und erstmalig  ein Pokal-Wettkampf für Menschen mit Down-Syndrom m/w  


Wo und wann die Wettkämpfe stattfinden, findet Ihr im Turnfest-Programm unter www.turnfest.de.  

Neues Meldeverfahren in Pokal- und Wahlwettkampf mit Wahlmöglichkeit der Wettkampfzeit

Aber das Eine oder Andere ändert sich doch!  Die Anmeldung zu den Pokal- und Wahlwettkämpfen wird sich bedeutend ändern: Mit einem neuen Meldeverfahren besteht erstmals die Möglichkeit, dass jeder Teilnehmende bzw. auch ein ganzer Verein sich bereits im Vorfeld einen individuellen „Turnfestplan“ erstellen kann und nicht erst nach dem Meldeschluss die Wettkampfzeiten erhält. So werden zeitliche Überschneidungen mit weiteren geplanten Aktivitäten wie z.B. Veranstaltungen oder Akademiekursen vermieden.  

Die Meldung erfolgt über die jeweiligen Kontingente, die für die einzelnen Wettkampftage und Wettkampfzeiten angeboten werden. Jeder Turnende kann seinen gewünschten Wettkampftag sowie seine gewünschte Wettkampfzeit individuell auswählen und melden – sofern zu den gewünschten Zeiten noch freie Kontingente verfügbar sind. Sollten zu den gewünschten Zeiten keine Kontingente mehr frei sein, muss ein anderer Tag bzw. eine andere Wettkampfzeit gemeldet werden.  

Aufgrund von nachträglichen Abmeldungen vor dem Meldeschluss können Kontingente wieder frei werden, die vorher als ausgebucht angezeigt wurden. Nach dem Meldeschluss ist eine Änderung des Wettkampftages und/oder der Wettkampfzeit nicht mehr möglich.  

Die Meldung für die Pokalwettkämpfe erfolgt über die folgenden Kontingente: 

Mittwoch, 12. Mai, 10:00 bis 13:30 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr
Donnerstag, 13. Mai, 09:00 bis 13:30 Uhr und 13:30 bis 18 Uhr
Freitag, 14. Mai, 09:00 bis 13:30 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr  
Samstag, 15. Mai, 09:00 bis 13:30 Uhr und 13:30 bis 18:00 Uhr  
Sonntag, 16. Mai, 09:00 bis 13:30 Uhr

Alle Teilnehmenden erhalten die Wettkampfkarte zusammen mit den weiteren Turnfest-Unterlagen im Vorfeld per Post zugeschickt. Vergessene oder verlorene Wettkampfkarten werden nicht ersetzt. Ein Start an einem anderen als dem aufgedruckten Wettkampftag/Zeit ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.  
Die Siegerehrungen erfolgen dann für alle Pokal-Wettkämpfe am Sonntag, den 16. Mai 2021. Die Ausgabe der Medaillen wird mit der Abgabe der Wettkampfzettel beim zuständigen Wettkampfbüro erfolgen. Die Urkunden können auch nach dem Turnfest online abgerufen werden, dann kommen sie nicht „zerzaust“ nach Hause. 
Im Pokalwettkampf werden sowohl im weiblichen als auch im männlichen Bereich diesmal ausschließlich LK 2-Übungen zugelassen.  

Für den Start im Wahlwettkampf ist der digitale Startpass (DTB-ID) des Deutschen Turner-Bundes nicht erforderlich.  

Neuerungen auch im Wahlwettkampf
Neuerungen sind auch im Wahlwettkampf zu vermelden: Zum einen läuft die Meldung über die schon oben beschriebene Kontingentmeldung und zum anderen wird es einen reinen Gerätturn-Wahlwettkampf geben. Hier müssen drei frei wählbare Geräte mit den Pflichtübungen der P-Stufe geturnt werden. Welche P-Stufe man an diesem Tag turnen möchte, ist jedem selbst überlassen und muss bei der Meldung im GymNet nicht angegeben werden.  

Allerdings ist ein Wechsel von einem reinen Fach-Wahlwettkampf „Gerätturnen“ in den Wahlwettkampf „Mix“ nicht möglich. Bei dem Wahlwettkampf „Mix“ kann sowohl das Programm Turn10® als auch die P-Stufen gewählt werden.  

Das Anmelde-Procedere für die Wettkämpfe DM, DJM, D-Cup und DSenM ist in der Ausschreibung näher beschrieben. Für diese Wettkämpfe, bei denen eine Qualifikation erforderlich ist, gilt der Meldeschluss zum Montag, den 19.04.2021.

Kampfrichter*innen sind das A und O
Das ganze Wettkampfprogramm hängt aber an einem seidenen Faden und der heißt „Kampfrichter*innen“. Wir benötigen für dieses riesige Wettkampfprogramm viele Kampfrichter*innen für alle Bereiche - vom Code de Pointage- über Kür modifiziert bis hin zu P-Stufen-Könner*innen. Jede wertende Hand wird benötigt, um für alle ein unvergessliches Turnevent zu ermöglichen. Durch die Verschiebung der Olympischen Spiele in das Jahr 2021 haben wir den Vorteil, dass der Code de Pointage noch im gesamten Jahr 2021 Gültigkeit hat. Alle Kampfrichter*nnen sind damit vertraut und müssen bis zum Turnfest nicht extra geschult werden. Eine Extra-Meldung für die Kampfrichter*innen, neben der Meldung im GymNet, muss, wie in der Vergangenheit auch, noch über die Homepage www.kari-turnen.de erfolgen.  

Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wir freuen uns darauf, Euch in Leipzig im nächsten Jahr vom 12.-16. Mai zum Internationalen Deutschen Turnfest zu begrüßen.  

AK Geräturnen