Saarländischer Turnerbund auf Facebook     Saarländischer Turnerbund auf YouTube
Menü

RSG: Saarländische Gymnastinnen erfolgreich in Karlsruhe und Berlin

Die Saarländischen Sportgymnastinnen waren an den letzten beiden  Wochenenden beim Fächercup, einem Freundschaftsturnier in Karlsruhe, und  beim RSG Team Masters, einem großen internationalen Wettkampf in Berlin, am Start.

vlnr. Diana Bernhardt, Elisabeth Polzin-Kvasova, Xenia Mauer, Emma Klein, Angelina Fink und Pauline Köhler. Foto: Martina Köhler.

vlnr. Leonie Linenko, Angelina Fink, Regina Krivoseev, Pauline Köhler und Emma Klein.

In Karlsruhe konnten die Gymnastinnen, die für den TV St. Wendel antraten,  trotz einiger Geräteverluste voll überzeugen und belegten erste und zweite Plätze. Diana Bernhardt erreichte in der JLK 13 den ersten Platz gefolgt von Elisabeth Polzin-Kvasova. Pauline Köhler wurde Erste in der JLK 14 gefolgt von Emma Klein. Angelina Fink erreichte hier den vierten Rang. In der Meisterklasse schaffte es. Xenia Mauer auf den zweiten Platz

In Berlin konnten fünf St. Wendeler Gymnastinnen unter internationaler Konkurrenz zeigen,  wie der momentane Stand ihrer Choreografien mit Seil, Ball und Keulen aussieht. In der Kategorie Silver (12 Jahre) erreichte Leonie Linenko einen starken sechsten Platz im Zweikampf und gewann die Silbermedaille mit dem Seil. Angelina Fink wurde ebenfalls Sechste im Mehrkampf und dritte mit dem Ball. In der Kategorie Gold wurden bereits drei Wettkampfübungen gezeigt. Hier war auch die nationale und internationale Konkurrenz deutlich stärker. Regina Krivoseev kam gut durch ihren Wettkampf bei den 13-Jährigen und zeigte drei stabile Choreografien. Das ergab am Ende Platz 18. Bei den 14-Jährigen waren mit Emma Klein und Pauline Köhler zwei  Saarländerinnen am Start. Auch sie zeigten ansprechende Leistungen und  wurden mit den Plätzen elf für Pauline und 13 für Emma belohnt. Beide verpassten knapp mit jeweils einem Gerät und Platz sieben ein Gerätefinale.

In den kommenden Wochen werden im Training weiterhin die Stabilität der Übungen und die Verbesserung der Körpertechniken im Vordergrund stehen.