Saarländischer Turnerbund auf Facebook     Saarländischer Turnerbund auf YouTube
Menü

Das Wandern ist des Turners Lust: Traditioneller Turnfahrtentag in den Turngauen fällt aus

Das Wandern ist des Turners Lust – allein, zu zweit, aber am allerliebsten in der Gemeinschaft mit den Vereinskollegen und ganz besonders einmal im Jahr beim traditionellen Turnfahrtentag an Christi Himmelfahrt.

 

Doch in diesem Jahr ist alles anders. Durch die Corona-Pandemie ist auch die Welt der Turnfamilie aus den Fugen geraten. Lieb gewonnene Traditionen wie der Turnfahrtentag können in diesem Jahr in den Kreisen der Vereinsgemeinschaft nicht stattfinden. In Zeiten von Social Distancing sind diese großen Wandertage aktuell nicht möglich.

Damit der wichtige Wandertag der Turner in diesem Jahr nicht gänzlich in Vergessenheit gerät, wollen wir wenigstens an dieser Stelle an ihn erinnern.

Das organisierte Wandern von Vereinsgruppen geht zurück auf den langjährigen Vorsitzenden der Deutschen Turnerschaft, den Arzt Dr. Ferdinand Goetz (1826 bis 1915) aus Leipzig. Er setzte sich lautstark für die gemeinsame aktive körperliche Bewegung an der frischen Luft ein und betonte dabei en gesundheitlichen Aspekt. Als Anerkennung für sein Engagement widmeten die Turnvereine ihm eine alljährlich an Christi Himmelfahrt ausgerufene Wanderung. Bis heute treffen sich in den Turngauen der Landesturnverbände hunderte Wanderfreunde aus den Vereinen, um gemeinsam einen Tag dem Wandern zu frönen. Neben der gesundheitsstiftenden Bewegung an der freien Natur steht an diesem Wandertag aber auch das anschließende gesellige Beisammensein mit den Vereinskollegen im Mittelpunkt. Bewegung an der frischen Luft und soziales Eingebundensein in eine Gemeinschaft als Lebenselixier, dafür steht die auch als Turnfahrtentag bekannte Goetzwanderung.

Wegen der Corona-Pandemie fällt der Turnfahrtentag in diesem Jahr an Christi Himmelfahrt, am 21. Mai 2020, leider aus. So auch in den vier Turngauen im Saarländischen Turnerbund. „Auch die Götzwanderung im Turngau Saarpfalz fällt in diesem Jahr leider Corona zum Opfer. Bewegung, frische Luft und Sonne sind gut für das Immunsystem und schlecht für den Virus. Deshalb darf und sollte jeder gern allein oder im Kreis der familiären Hausgemeinschaft in der Biosphäre Bliesgau und in den saarländischen Wäldern wandern, spazieren, joggen oder Rad fahren. Aber die alljährliche Sternwanderung im Kreis der Turnvereine an Christi Himmelfahrt können wir dieses Jahr nicht durchführen“, mit diesen Worten hat der TV Bierbach seine Mitglieder über die coronabedingte Absage des Turnfahrtentages informiert.

Jürgen Leiner, Präsident des Saarländischen Turnerbundes: „Wer morgen aber dennoch wandernd im erlaubten Kreise zum Beispiel mit der Familie unterwegs ist, kann auch mit Social Distancing in den heimischen Wäldern auf den Spuren von Ferdinand Goetz, dem Namenspaten der Goetzwanderung wandern. Ich wünsche allen Turnern einen wundervollen Wandertag morgen, der bei bestem Wanderwetter sicherlich ein besonderer Genuss sein wird.“